Königin Elizabeth gibt eine Erklärung zur Entscheidung von Meghan Markle und Prinz Harry ab, sich von den königlichen Pflichten zurückzuziehen

Erbe

Chris Jackson, Getty Images

Heute waren königliche Reporter und Fans gleichermaßen schockiert, als Prinz Harry und Meghan Markle eine Erklärung abgaben, in der sie ankündigten, dass sie von ihren königlichen Rollen zurücktreten würden. (Andere in der Erklärung erwähnte Veränderungen im Leben beinhalten Pläne, Teilzeit in Nordamerika zu leben und die Absicht, finanziell unabhängig von der Monarchie zu werden.)




Jetzt erfahren wir, dass selbst andere Royals möglicherweise nicht rechtzeitig von den Nachrichten erfahren wurden. Der königliche Korrespondent der BBC, Jonny Dymond, berichtete auf Twitter, dass 'kein anderes Mitglied der königlichen Familie konsultiert wurde', bevor die Erklärung von Meghan und Harry veröffentlicht wurde. Dymond berichtet auch, dass Buckingham Palace 'als' enttäuscht 'gilt.

BRECHEN. BBC Versteht, dass kein anderes Mitglied der königlichen Familie konsultiert wurde, bevor Harry und Meghan heute Abend ihre persönliche Erklärung abgaben, wird der Palast als 'enttäuscht' eingestuft.



- Jonny Dymond (@JonnyDymond) 8. Januar 2020

Fast zur gleichen Zeit, Richard Palmer, ein königlicher Reporter an der Täglicher Express, twitterte eine Erklärung aus dem Büro von Queen Elizabeth im Buckingham Palace. 'Die Gespräche mit dem Herzog und der Herzogin von Sussex befinden sich in einem frühen Stadium', hieß es. 'Wir verstehen ihren Wunsch, einen anderen Ansatz zu verfolgen, aber dies sind komplizierte Fragen, deren Bearbeitung einige Zeit in Anspruch nehmen wird.'

Erklärung aus dem Büro der Königin im Buckingham Palace: 'Die Gespräche mit dem Herzog und der Herzogin von Sussex befinden sich in einem frühen Stadium.' Wir verstehen ihren Wunsch, einen anderen Ansatz zu verfolgen, aber dies sind komplizierte Probleme, deren Bearbeitung einige Zeit in Anspruch nehmen wird. & Rdquo;

- Richard Palmer (@ RoyalReporter) 8. Januar 2020

In der Tat kompliziert. Aber mit ihrer neuen Website versuchten Meghan und Harry, dem Ansturm von Fragen, der unvermeidlich auf ihre Ankündigung folgen würde, einen Schritt voraus zu sein. Die Site - interessanterweise entworfen von Article, der gleichen Firma wie Hypebeast und Diane Von Furstenberg - enthält eine Fülle von Texten, die die Vor- und Nachteile des Strebens des Paares nach finanzieller Unabhängigkeit sowie die neue Medienpolitik erläutern.

Die Behauptungen des Palastes, dass ihre Gespräche mit Meghan und Harry 'in einem frühen Stadium' seien und 'Zeit in Anspruch nehmen', legen nahe, dass die Dinge möglicherweise nicht so geregelt sind, wie sie auf Sussexroyal.com erscheinen.