Russlands letzter Zar, Nikolaus II., Hatte eine massive Drachentätowierung

Kunst Und Kultur

Alamy

In der ersten Folge von Die letzten Zaren, eine neue Dokumentation über das Ende der Romanov-Dynastie, gibt es eine Szene, in der sich die Kamera auf Nikolaus II. Arm einstellt und ein großes Tattoo zeigt.

Es ist eine schnelle Einstellung und lässt den Betrachter fast fragen, ob es eine Chance gibt, dass der Schauspieler einfach vergessen hat, den Drachen auf seinem rechten Unterarm zu verdecken. Aber die Wahrheit ist, dass der Kaiser von Russland in der Tat einige ernsthafte Tinte hatte.

Französisch Riviera Sonnenanbeter

1891, einige Jahre bevor er Zar wurde, reiste Nicholas nach Japan. Es war eine schwierige Reise für den König, bei der er Opfer eines fehlgeschlagenen Attentats wurde, aber auch eine Tätowierung erhielt, während er dort war, eine Darstellung eines Drachen, die angeblich insgesamt sieben Stunden Arbeit in Anspruch nahm.



Kalorien in der Kampagne

Die kulturellen Normen in Bezug auf Tätowierungen haben sich in den letzten eineinhalb Jahrhunderten dramatisch verschoben. Sie waren jedoch um die Jahrhundertwende bei verschiedenen Mitgliedern europäischer Königsfamilien sehr beliebt.

In Großbritannien hatten beispielsweise Prinz Albert Victor, der Herzog von Clarence, und Prinz George, der Herzog von York (der später König George V. wurde und der Großvater von Königin Elizabeth war) Tätowierungen, obwohl es einige Unstimmigkeiten über ihre Tattoos gab Betreff. (Manchmal werden sie als Kreuze beschrieben, manchmal als Drachen, ähnlich wie bei Nicholas.)

Ostern Ostern Filme

Ihr Vater, König Edward VII., Hatte auch eine Tätowierung eines Jerusalemer Kreuzes, und es wird angenommen, dass sowohl Katharina als auch Peter der Große auch Tinte hatten.

Alle sechs Folgen von Die letzten Zaren streamen jetzt nur noch auf Netflix.
Schau jetzt